• Alana

Da waren´s nur noch drei...

Aktualisiert: 13. Jan. 2021

Was für eine seltsame Unterrichtswoche ging heute zu Ende!

Corona-bedingt war ab Montag die Pflicht zum Präsenzunterricht aufgehoben worden. Das heißt, Eltern sollten/konnten nun selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder gut eine Woche vor Weihnachten zur Verringerung des Ansteckungsrisikos Zuhause und somit in den Distanzunterricht wechseln lassen wollten.

So startete diese Woche mit den meisten Kindern noch im Präsenzunterricht, doch jeden Tag wurden es weniger - sehr seltsam fühlte sich das an.


Am Freitag waren es dann zur letzten Stunde (eigentlich die Kleingruppenstunde der Drittklässler) tatsächlich nur noch drei Kinder.

5. Stunde, letzter Tag vor den Ferien, nur noch drei Kinder und strahlender Sonnenschein - was liegt da näher als eine kleine Runde mit dem Hund zu drehen?


Mit dem Hund? Nein, heute mal mit zwei Hunden! Mit nur drei Kindern waren es doch beste Bedingungen, auch unseren Neuzugang, Alanas Schwester Bella, mal ganz sachte an fremde Kinder zu gewöhnen. Zwar gibt es bisher keine Schulhundpläne für sie, aber man weiß ja nie...


Lost geht´s!


Die drei "übrigen" Kinder waren auch riesig stolz, dass sie die große Verantwortung hatten, die "Kleine" an Schulkinder zu gewöhnen.


Und Bella? Die machte ihrem Ruf alle Ehre, natürlich war sie durch nichts zu erschüttern und freute sich einfach darüber, auch mit von der Partie zu sein.


Einen weiteren positiven Nebeneffekt hatte unser Spaziergang: wir inspizierten unseren neuen Sportplatz und testeten, welcher Weg dorthin sich am besten eignet.



Danke, ihr Drei, ihr seid großartige Hundetrainer!