• Alana

Lesemotivation

Mit 5 Kindern, die sich bisher noch nicht ans Lesen heran wagten, ging ich heute zusammen mit Alana ins Lernstudio. In dieser Kleingruppe wollte ich im „geschützten“ Rahmen ohne die Zweitklässler und die bereits mutigeren Leseanfänger mit diesen Kindern gemeinsam lesen.


Zunächst übten sie sich am bereits seit längerem trainierten Silbenleseheft. Ein besonders unsicherer Schüler hatte anfangs Tränen in den Augen, da ihn die Aufgabe „Lesen“ bisher sehr einschüchterte. Oft war morgens seine erste Frage an mich: „Muss ich heute Lesen?“

Heute wagte er sich dann an sein Silbenheft heran und las Alana, die aufmerksam bei ihm lag, laut vor.

Nachdem alle Kinder diese Aufgabe gemeistert hatten, war dann die Motivation hoch, auch endlich das „Lies mal!“-Heft zu bekommen. Auch besagter Junge wollte einen Versuch starten und siehe da, unter Alanas „Aufsicht“ vielen die ersten Übungen gar nicht so schwer!

Am Ende durfte der Junge Alana dann als Belohnung für seinen Mut ins Klassenzimmer zurückführen und strahlte dabei bis über beide Ohren!

Oben angekommen fragte er mich mit leuchtenden Augen: „Und das „Lies mal!“ darf ich jetzt behalten, ja?“


Ein besonderer Moment war dann noch am nächsten Morgen für mich, als der Junge ganz stolz zu mir kam und mir zeigte, wie viele Seiten er am Vortag noch bearbeitet hatte: „Das ist ja gar nicht so schwer, wie ich dachte!“