• Alana

Zwei "ganz normale" Schulstunden

Ein ganz normaler Dienstag, ganz normaler Unterricht, gewürzt mit ein paar Schulhund-Aktionen.

So hat Alana heute als erstes eine Deutsch-Stunde begleitet. Während die Viertklässler ihr Grammatik-Training absolviert und die Erstklässler an ihren Buchstaben-Stationen gearbeitet haben, war Zeit, um mit einzelnen Kindern zu arbeiten.

Hier unterstützt sie momentan besonders schüchterne Kinder, sich ans Lesen heranzuwagen. Nicht mit "spektakurlären" Tricks, sonder einfach nur mit Da-Sein.

So saß Alana auf meinem Schoß und guckte sehr konzentriert bei den Leseversuchen mit - naja, vielleicht auch Richtung Leckerlie :-)

Dieses durfte dann nach jedem gelesenen Wort verfüttert werden.

Und wenn dann die Aufgabe geschafft ist, freut man sich gemeinsam über den Erfolg.


Später durfte Alana Säckchen mit Aufgaben zur schriftlichen Multiplikation apportieren und die 4er dann um die Wette rechnen. Ein riesen Spaß für alle Beteiligten! Und mit "Wer mitmachen will, bekommt seine Aufgabe von Alana" kriegt man auch die zurückhaltenden Kinder an den Start ;-)


Aber auch die Einser rechneten noch eifrig:

Eine Übung zur Zahlzerlegung, die die Kinder schon kannten und sehr gerne mögen, übernahm Alana heute: Eine Zahl wird gewürfelt, die Kinder rufen so schnell wie möglich die Ergänzung zu einer vorher abgesprochenen Zahl.

Abgewandelt heute auf "zeige die Zahl mit deinen Fingern", war es für Alana nicht zu laut, was wirklich super geklappt hat. Ich bin total stolz auf die Erstklässler!


Ach ja, zwischendurch wurde natürlich noch eine Bewegungspause eingebaut. Die Aufgaben hierfür erdrehte Alana mit dem Glücksrad: